Deklinationenhaus für den Lateinunterricht

Villa quinque declinationum – die lateinischen Deklinationen einfach erklärt!

Hast du auch schon den Überblick über die verschiedenen Kategorien der Substantive und Adjektive beim Latein-Lernen verloren? Dank unserer einfachen Übersichtszeichnung solltest du in Zukunft keine Probleme mehr haben, ein Nomen der richtigen Deklination zuzuordnen.

Beachte: Substantive im Neutrum sind grau hinterlegt.

Die Maestre Pie Venerini – mutige Frauen im Dienste der Mädchenbildung

Die Maestre Pie (dt.: fromme Lehrerinnen) wurden Ende des 17. Jahrhunderts auf Initiative der heiligen Rosa Venerini in Viterbo gegründet. In dieser Kleinstadt nördlich von Rom eröffnete Venerini 1685 eine Schule; nach und nach schlossen sich andere Frauen ihrer innovativen Arbeit an. Sie war so erfolgreich, dass sie ein paar Jahre später von Kardinal Marcantonio Barbarigo gebeten wurde, Schulen in der benachbarten Diözese Montefiascone zu eröffnen. Nicht viel später öffneten sich auch andere Bistümer für das neuartige Institut. „Die Maestre Pie Venerini – mutige Frauen im Dienste der Mädchenbildung“ weiterlesen

Maria Antonia Lalia: Gründerin der Dominikanerinnen von San Sisto Vecchio

Mutter Maria Antonia Lalìa (1839-1914)

Rachele Lalìa wurde am 17. Mai 1839 in Misilmeri in der Provinz Palermo als Tochter in einer sehr religiösen Familie geboren. Im Alter von 15 Jahren wurde sie den Dominikanerinnen von Misilmeri (im lokalen Collegio di Maria) anvertraut. Mit 17 Jahren erhielt sie ebendort das Ordenskleid des Hl. Dominikus und wurde nach einigen Jahren Oberin des Klosters. „Maria Antonia Lalia: Gründerin der Dominikanerinnen von San Sisto Vecchio“ weiterlesen

Couloutre: Dominikanerinnnen eröffnen neue Berufsschule für Mädchen

Sitz der neuen Berufsschule der Dominikanerinnen ist das Schloss von Couloutre im Burgund.

Bisher gab es in Europa kaum Möglichkeiten, eine Berufsausbildung in einem Internat zu absolvieren, in welchem die heilige Messe ausschliesslich im überlieferten Ritus gefeiert wird. Lediglich in einer Jungenschule in Zentralfrankreich sowie in einem elsässischen Mädcheninternat gibt es entsprechende Berufsbildungsangebote. „Couloutre: Dominikanerinnnen eröffnen neue Berufsschule für Mädchen“ weiterlesen